Casale Le Crete
Das Haus
Preise
Anreise
Wer wir sind
Umgebung
Links

Tagliacozzo Tagliacozzo Chiesa di san Francesco Luna a Tagliacozzo

Tagliacozzo
Tagliacozzo, 6.500 Einwohner, liegt auf 730 Meter Seehöhe, in einer herrlichen Gegend nahe der Grenze zwischen Abruzzo und Lazio. Hier öffnet sich die Landschaft hin zu einer Ebene, die durch die Schlacht im Jahre 1268 berühmt geworden ist, als Karl I. von Anjou das Heer Konradins des letzten Staufers besiegte.
Die Altstadt bietet ein harmonisches Miteinander städtischer Architektur rund um den mittelalterlichen eindrucksvollen Hauptplatz, die Piazza dell'Obelisco, das Wahrzeichen Tagliacozzos. Der berühmte Herzogspalast (Palazzo ducale) aus dem 14./15. Jahrhundert birgt viele Kunstwerke und geschichtliche Erinnerungen und gehört zu den bedeutendsten Bauwerken der Altstadt. In der Kirche San Francesco aus dem 14.Jahrhundert, mit einer Fassade aus dem 15. Jahrhundert, befinden sich die Überreste des Seligen Thomas von Celano, des ersten Biographen von Franz v. Assisi, der auch das Dies Irae gedichtet hat.
Weitere Bauwerke: Kirche und Renaissancekloster, den Heiligen Kosmas und Damian gewidmet; eine Kirche "Santuario dell'Oriente", in der ein Bild der Madonna im byzantinischen Stil verehrt wird; eine reichausgestattete Bibliothek und ein bedeutendes Orientalisches Museum. In der Umgebung bietet die Natur zahlreiche lohnende Ausflugsziele an: den Föhrenwald und das Schwundloch beim Monte Auronzo, die Höhlen "Beatrice Cenci" und "Cola", reich an Stalagmiten und Stalaktiten, weiters die Höhle und das Schwundloch des Ovito im Luppa-Tal, die Stelle, an der der Fluss Imele wieder zu Tage tritt, sowie auch das Nerfa-Tal mit den Quellen des Liri.(Ein Schwundloch ist eine geologische Besonderheit und bezeichnet die Stelle, an der ein Fluss in der Tiefe versinkt, um unterirdisch weiter zu fließen, um an anderer Stelle wieder zu Tage zu treten.)



home


Casale Le Crete 67069 Tagliacozzo (AQ) Italy Tel. 0039 340 3496811 info@casalelecrete.it